Ansprechpartner

Norbert Hackmann (Leiter)

Ingrid Wegerhoff (Bildungsreferentin)

Carmen Engster-Meyer (Verw.)

Ariane Pontzen-Krusenotto (Verw.)


Tel:  07131 741 -1101, -1105, -1106, -1114
E-Mail: keb.heilbronn(at)drs.de

Aktuelles

Nicht alle unsere Kursangebote fallen aus! 

Bitte beachten Sie die Kursinfo mit der Angabe:
Ort: Online-Veranstaltung oder Video Veranstaltung!

177 Worte - Das Glaubensbekenntnis
Vier Gesprächsabende, jeweils 18-19.30 Uhr
4. Feb. / 11. Feb. / 18. Feb. / 25. Feb.

Das Gesprächsseminar wird online als
Video-Konferenz (ZOOM) stattfinden.
Sie brauchen dazu einen PC oder ein Laptop und
müssten die ZOOM-App herunterladen.
Gesprächsgrundlage ist das Buch "Credo" von
David Steindl-Rast, das Ihnen in diesen
Tagen zugeschickt wird.
Das Buch wie auch der Kurs sind kostenlos.


2. MISEREOR-Hungertuch 2021 / Online-Workshop
    Dienstag, 23. Febr.,18-19.30 Uhr

"Du stellst meine Füße auf weiten Raum" -
Das MISEREOR-Hungertuch 2021

Die chilenische Künstlerin Lilian Moreno Sánchez hat
das diesjährige Hungertuch gestaltet und sich dabei von
einem Vers aus Ps 31 leiten lassen: auf den ersten Blick
erkennt der Betrachter ein verfremdetes Röntgenbild eines
Fusses.
Zu einem Online-Workshop mit Hinführung zum Bild und
Vorstellung von Materialien und Einsatzmöglichkeiten in
dieser Pandemiezeit laden die Hauptabteilung Weltkirche
der Diözese und die Kath. Erwachsenenbildung
Heilbronn ein.
Die Künstlerin Frau Sánchez wird an dem Workshop
teilnehmen und mit den Teilnehmenden ins Gespräch kommen.
Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link für die Videokonferenz.

Anmeldungen erbeten per Mail am:
wgreichert@bo.drs.de oder telefonisch unter 07472 169 379.
Die Teilnahme ist kostenlos.

Einige unserer Veranstaltungen können Sie nachträglich auf
YouTube anschauen:

keb Heilbronn - Kanal bei YouTube:

https://www.youtube.com
bei "Suchen" eingeben: keb Heilbronn
das oberste keb-Logo anklicken
das gewünschte "Video" anklicken

Die bereits stattgefundenen Vorträge mit Professor Ulrich Glasmacher,
Geologe an der Uni Heidelberg, können über YouTube nachträglich
angesehen werden.