Ansprechpartner

Norbert Hackmann (Leiter)

Ingrid Wegerhoff (Bildungsreferentin)

Carmen Engster-Meyer (Verw.)

Ariane Pontzen-Krusenotto (Verw.)


Tel:  07131 741 -1101, -1105, -1106, -1114
E-Mail: keb.heilbronn(at)drs.de

Theologie / Spiritualität

Schöpfung und Gerechtigkeit

15.11.2021 09:30 bis 11:30 Uhr
Ort: Heinrich-Fries-Haus, Bahnhofstr. 13, Heilbronn
Rubrik: Theologie / Spiritualität / Theologiefrühstück
Kurs-Nr.: 21264
Biblische Schöpfungstexte als Befreiungstheologie Theologie - Frühstück

In ihrem ursprünglichen Zusammenhang ver-
standen, erweisen sich biblische Schöpfungs-
texte als Hoffnungsgedichte, Sehnsuchtsbilder
und Protestliteratur. Den herrschenden Ver-
hältnissen setzen sie kontrafaktisch für Mensch
und Tier lebensfreundliche Utopien entgegen.
Schöpfungsglaube wird dann nicht mehr durch
die Naturwissenschaften in Frage gestellt,
sondern durch globale Ungerechtigkeit und
rücksichtslosen Raubbau an der Natur heraus-
gefordert. Visionäre Schöpfungstheologie setzt
darauf, dass es dazu eine Alternative gibt. Sie
orientiert sich an umfassendem Weltgemein-
wohl, versteht unsere Erde als „gemeinsames
Haus“ aller Geschöpfe, in dem Leben geschützt
wird, Menschen- und Tierrechte Geltung finden
und gerade die Opfer destruktiven Wirkens
Solidarität erfahren. Dieses Verständnis von
Schöpfung hat radikale Folgen für Lebensstil,
Politik und religiöse Bildung.

Mo 15.11.2021, 9.30 - 11.30 Uhr

Prof. Dr. Andreas Benk, PH Schwäbisch Gmünd,
stellvertretender Direktor des Ökumenischen
Instituts für Theologie und Religionspädagogik
Kursgebühr inkl. Kaffee, Brezel

12.00 €
Seminar buchen!
zurück zur Übersicht