Ansprechpartner

Norbert Hackmann (Leiter)

Ingrid Wegerhoff (Bildungsreferentin)

Carmen Engster-Meyer (Verw.)

Ariane Pontzen-Krusenotto (Verw.)


Tel:  07131 741 -1101, -1105, -1106, -1114
E-Mail: keb.heilbronn(at)drs.de

Gesellschaft - Politik - Beruf

Warum der Antisemitismus uns alle bedroht

02.03.2020 19:30 bis 21:30 Uhr
Ort: Heinrich-Fries-Haus, Heilbronn
Rubrik: Gesellschaft und Politik
Kurs-Nr.: 20126

Das Thema Antisemitismus bedroht uns alle,
nicht nur die Juden.
Das jüngste Attentat in Halle, bei dem zwei
völlig Unbeteiligte ermordet wurden, zeigt,
wie  unsere Freiheit und Demokratie bedroht 
sind, wenn immer mehr Menschen sich durch
Verschwörungsmythen und Hasskampagnen zu 
unkalkulierbaren Gewalthandlungen verführen lassen. 
Diese finden rasante Verbreitung durch die neuen
Medien. Der studierte Politik- und Religionswissen-
schaftler Dr. Blume, Referatsleiter für nicht-christliche
Religionen im Staatsministerium Stuttgart sowie
Antisemitismusbeauftragter des Landes Baden-Württemberg,
ist ein sehr gefragter Experte. Er legt die Absurdität 
antisemitischer Einstellungen und Denkmuster offen und
zeigt auf, wie dieses Phänomen überwunden werden kann.

Mo 2.03.2020, 19.30 - 21.30 Uhr 

Dr. Michael Blume, Stuttgart

5.00 €
Seminar buchen!
zurück zur Übersicht