Ansprechpartner

Norbert Hackmann (Leiter)

Ingrid Wegerhoff (Bildungsreferentin)

Carmen Engster-Meyer (Verw.)

Ariane Pontzen-Krusenotto (Verw.)


Tel:  07131 741 -1101, -1105, -1106, -1114
E-Mail: keb.heilbronn(at)drs.de

Anders reisen: Geht doch! Teil 2

16.03.2020 10:00 bis 12:00 Uhr
Ort: Heinrich-Fries-Haus, Heilbronn
Rubrik: Kunst, Kultur und Literatur
Kurs-Nr.: 20132
Literaturfrühstück

In Zeiten, in denen Touristenströme manche
Reiseziele fast lahmlegen und Städte wie
Venedig ein Eintrittsgeld erheben wollen,
stellt
sich die Frage, ob achtsames Reisen
noch mög
lich ist und es gelingen kann,
die fremden Orte
wirklich kennen zu lernen.
In der Literatur gibt es viele Beispiele, in denen
Schriftstellerinnen und Schriftsteller versuchen,

Alternativen zum schnellen, konsumorientierten
Reisen zu finden.
So brach die Schweizerin Lina
Bögli 1892 zu einer
Weltreise auf, die genau 10
Jahre dauern sollte;
sie arbeitete auf der Reise
als Lehrerin, um sich
Geld zu verdienen.
Schon Henry David Thoreau
plädierte für eine
langsame Art der Fortbewegung,
die heute
wieder modern ist.
Dieser Wunsch, langsam zu reisen, veranlasste
Patrick Leigh Fermor 1933, sich zu Fuß von

England aus über Holland, Deutschland bis
nach
Konstantinopel und dann sogar bis
nach Griechen-
land aufzumachen.
Und Hape
Kerkeling entdeckte 2001 eine alte Form
des
achtsamen Reisens, das Pilgern für sich.
Zwei Teile; die Veranstaltungen können auch
einzeln
besucht werden.


Teil 2:  Mo 16.03.2020, 10 - 12 Uhr

Karin Schmöger, M.A.
Literatur- und Kunsthistorikerin

Kursgebühr inkl. Kaffee und Backwaren

12.00 €
Seminar buchen!
zurück zur Übersicht