Ansprechpartner

Norbert Hackmann (Leiter)

Ingrid Wegerhoff (Bildungsreferentin)

Carmen Engster-Meyer (Verw.)

Ariane Pontzen-Krusenotto (Verw.)


Fon: +49 (0) 7131 89809-101.-105, -106, -114
E-Mail: keb.heilbronn(at)drs.de

Friedrich Hölderlin: „Komm! ins Offene, Freund!“

15.06.2020 10:00 bis 12:00 Uhr
Ort: Heinrich-Fries-Haus, Heilbronn
Rubrik: Kunst, Kultur und Literatur
Kurs-Nr.: 20154
Literaturfrühstück

Friedrich Hölderlin verband in seiner Dichtung
Romantik und Klassik in Sprachbildern von
großer Schönheit. Er wurde 1770 als Sohn

eines Klosterhofmeisters in Lauffen am Neckar

geboren, besuchte das Maulbronner Seminar
und
das Tübinger Stift und nahm verschiedene
Haus-
lehrerstellen an, da er sich nicht entschlie
ßen konnte,
Pfarrer zu werden.
In Frankfurt
a.M. verliebte er sich in die Ehefrau
seines
Auftraggebers, Susette Gontard, die er als
„Diotima“ in seinen Gedichten und im Roman
„Hyperion“ verewigte.
Aus seinem Werk spricht ein Heimatloser, der

aus den Konventionen seiner Zeit ausbrechen
wollte
und als wahnsinnig abgestempelt wur
de.
So verbrachte er die zweite Lebenshälfte
abgeschieden
bei einem Tischler in Tübingen
zur Pflege und bewohnte
ein Zimmer in einem
Turm, heute als „Hölderlinturm“
bekannt. Der
Dichter starb 1843 in Tübingen.
Erst ein Jahr
hundert später wurde er wiederentdeckt und
die Größe seines Werkes anerkannt.

Mo 15.06.2020, 10 - 12 Uhr

Karin Schmöger, M.A.
Literatur- und Kunsthistorikerin


Kursgebühr inkl. Kaffee und Backwaren

12.00 €
Seminar buchen!
zurück zur Übersicht